Sie sind in: home > Geschichte

Geschichte

* Die ganzheitliche Zahnarztklinik CENTRO VASCO DE IMPLANTOLOGIA Y ORTODONCIA für Implantate und Kieferorthopädie ist ein Familienunternehmen das 1993 ins Leben gerufen wurde,ausschliesslich von professionellen Zahnärzten konstituiert. Die ganze Aufmerksamkeit wird allen Arten von Zahnleiden und der Onlineberatung für Zahnkliniken gewidmet.

* Vor 25 Jahren, im Jahr 1989, hat Dr. Krutwig  mit seiner Ausbildung  als Kieferorthopäde angefangen. Und  das an der Seite des Dozententeams um  Professor Bränemark, ( Erfinder der modernen Zahnimplantate und Kandidat  für den Medizinnobelpreis als Entdecker  der biologischen Integration der Implantate aus Titanium mit  dem menschlichen Knochen und damit die Bedeutung für die Menschheit) .

* Im Jahr 1991 erweiterte Dr. Krutwig seine Ausbildung  mit einem Master in Kieferorthopädie und chirurgie an der Seite von Professor Moreno und Professor Bejarano, beide Betreuer des Masterstudienganges an der Universität Complutense in Madrid.


* Im Jahr 1993 beginnt Frau Dr. Salguero ihre Ausbildung als Kieferorthopädin und chirurgie bei Profesor Bejarano, Betreuer des Masterstudienganges and der Universtät Complutense in Madrid.

Im gleichen Jahr wird  die ganzheitliche Zahnarztklinik CENTRO VASCO DE IMPLANTOLOGIA Y ORTODONCIA für Implantate und Kieferorthopädie in El Abra, in Portugalete (Bizkaia) ins Leben gerufen, um alle Arten von Zahnleiden behandeln zu können und ausserdem, um von den veraltertenVerstümmelungsmethoden der Kaubewegung, abzukommen.   .

Zu dieser Zeit beginnt in Basque Country der Umgang mit den neuen medizinischen Kieferbehandlungen, die bis zu diesem Zeitpunkt völlig unbekannt waren, mittels der von Professor Bränemark‘s Erfindung  der biologischen Integration von Implantaten und Knochen.
 
Durch die fortschreitenden Erkenntnisse der Chirurgen im Arbeitsbereich des Kauapparates  mit der Handhabung von Vektor-Rechnungen bei der biologischen Übermittlung von den Kaukräften und der Benutzung von Berechnungen der umfassenden analytischen Mathematik, wird  die erfolgreiche  Positionierung der Zahnimplantate erreicht.
  
Ab dieser Zeit entschied man, ein Implantat aus Titanium einzusetzen, wenn ein Zahn verloren  und nur noch die Wurzel im Knochen übrig war.

Natürlich kümmert sich die Klinik von Anfang an nicht nur um komplizierte Operationen und Behandlungen der Kieferorthopädie oder chirurgie, sondern auch um die  schmerzfreie und bequeme Reinigung der Zähne mit modernen Hochfrequenztechniken bis hin zur Rehabilitation von schädigenden, im Kindesalter angenommenen Gewohnheiten.
Von der Behandlung des Zahnfleischs bis zum Eeinsetzen einer Zahnprothese.
Von einer einfachen Microchirurgie bis zur komplizierten Kieferoperation, die es erlaubt, den von der Zeit geschädigten  Knochen wieder herzustellen.
Von der einfachen Diagnostik durch Röntgenbilder bis zur modernen 3D- Computerdiagnostik.

* Im Jahr 1998 übernimmt Frau Dr. Salguero die Verantwortung  in der Kinderabteilung für  Zahnkunde des Osakidetxa (PADI) in Arrasate-Mondragón. Ausserdem betreut sie die Korrektur der Zahnfehlstellungen durch den Gebrauch von Zahnspangen.

* Im Jahr 2000  treten neue Techniken beim Positionieren der Implantate in Erscheinung, bei denen die Klinik eine führende Rolle einnimmt. Z.B.  werden bei demselben Eingriff die Wurzel entfernt und unmittelbar danach das Implantat positioniert oder der Patient kann am gleichen Tag mit dem Implantat und dem dazugehörigen Zahnersatz die Klinik verlassen. Nicht zu vergessen die über Computer geleitete Kieferchirurgie .
 
Ist das Implantat erst mal an der geeigneten Stelle im Knochen fixiert, wird die Funktion des Kauapparates wieder hergestellt ,indem eine klassische Zahnprothese aus Keramik oder  eine moderne aus Zirconio aufgesetzt wird., die  identisch  mit einem Zahn ist.
 

* Ab dem Jahr 2001 erweitert Dr.Krutwig in Arrassate-Mondragón die Behandlungen von zahlreichen Patienten  mittels der Rehabilitation von verlorenen Zähnen  durch die Verschraubung von Titaniumimplantaten innerhalb des Kiefers.

* Im Jahr 2013  wird  die ganzheitliche Zahnarztklinik CENTRO VASCO DE IMPLANTOLOGIA Y ORTODONCIA für Implantate und Kieferorthopädie in Arrasate-Mondragón, Gipuzkoa eröffnet, um den Patientenkreis  zu erweitern und das medizinische Umfeld abzudecken.

Im Laufe der Klinikgeschichte hat sie  moderne, medizinische Neuheiten für seine Patienten aufgenommen. Immer an der Spitze  des medizinischen Fortschritts. Immer bahnbrechende Technologien.

Ganzheitliche Zahnarztklinik CENTRO VASCO DE IMPLANTOLOGIA Y ORTODONCIA für Implantate und Kieferorthopädie: Kieferchirurgie und Kieferothopädie. Seit 1993 in Bizkaia und seit 1998 in Gipuzkoa. Uns gibt es seit 24 Jahren.

Für Ihr Problem gibt es eine Lösung. Bitte leiden Sie nicht länger und rufen Sie uns an!